Beiträge

Erneuter Besucherrekord der GWW-NEWSWEEK

Mit einem erneut ausgebauten Besucherrekord endete am 18. Mai in Frankfurt die diesjährige GWW-NEWSWEEK, deren Startschuss am 8. Mai in Dresden fiel. In insgesamt acht deutschen Städten machte die Werbeartikel-Roadshow Station und überzeugte wieder einmal dank innovativer wie interessanter Produktvielfalt, spannender Locations und feinem Catering.

86 Aussteller und 143 Händler empfingen an den acht Standorten insgesamt 4.214 Messegäste (Vergleich zum Vorjahr: 4.074). Kompetent informierten Aussteller und Berater über die neuesten Werbeartikel-Highlights und -Trends. Das breite Produktspektrum, die vielen Neuheiten, das Interesse der zahlreichen fachkundigen Kunden und Berater nebst dem allgegenwärtigen Informationsaustausch auf hohem Niveau sorgten allseits für zufriedene Gesichter und eine überaus positive Bewertung der Veranstaltung.

   

Beeindruckende Besucherzahlen

Den Auftakt zur Werbeartikelmesse bildete 2017 erstmalig die Stadt Dresden mit seinem Erlwein-Forum Ostrapark. Im Vergleich zum Vorjahr in Leipzig war Dresden mit 449 Besuchern (2016: 412) stärker frequentiert und demonstrierte so, wie wertvoll der Osten Deutschlands für die GWW-Roadshow ist. Am darauffolgenden NEWSWEEK-Messetag konnten im Berliner ESTREL 626 Gäste gezählt werden. Ein leichtes Plus zum Vorjahr (611). Im Hamburger Schuppen 52 kam es leider zu Beeinträchtigungen in der Verkehrsführung, wodurch immerhin noch 465 statt wie im Vorjahr 486 Gäste die Roadshow besuchten. Die BayArena in Leverkusen schloss die erste NEWSWEEK-Woche ab und erzielte mit 465 Besuchern ebenfalls ein gutes Ergebnis (Vorjahr: 486).

Die zweite GWW-NEWSWEEK-Woche startete am 15. Mai mit dem Messetag in der Meistersingerhalle in Nürnberg. Mit 482 Besuchern begeisterte die NEWSWEEK hier Aussteller wie Berater (2016: 456). Weiter ging es in die Eisbach Filmstudios in der Landeshauptstadt München, wo am Dienstag 486 Gäste gezählt werden konnten (427 in 2016). Vorletzte Etappe war die Porsche-Arena der Stadt Stuttgart und auch hier konnten die Besucherzahlen deutlich gesteigert werden (583; im Vorjahr 498). Mit 631 Besuchern bildete die Messe Frankfurt mit dem Congress Center am 18. Mai das Highlight der Tour.

Somit konnte die GWW-NEWSWEEK, die seit 15 Jahren stattfindet, ihre Besucherzahlen von Jahr zu Jahr kontinuierlich steigern. Ein deutliches Zeichen dafür, dass die Roadshow zunehmend in den Fokus von Agenturen, Marketingfachleuten und Entscheidern aus der Industrie rückt.

Der GWW e.V. bedankt sich auch an dieser Stelle bei allen Ausstellern und Werbeartikelberatern, die mit Ihren Kunden aus der Industrie auf der GWW-NEWSWEEK erschienen sind.

Besucherrekord auf der NEWSWEEK

GWW-NEWSWEEK 2016 verzeichnet neuen Besucherrekord

Mit einem neuen Besucherrekord endete am 9. Juni in Frankfurt die diesjährige GWW-NEWSWEEK, die am 30. Mai begann und in insgesamt 8 deutschen Städten Station machte. Erneut überzeugte die Werbeartikel-Roadshow dank einer überaus innovativen wie interessanten Produktvielfalt, die großes Interesse bei den Besuchern weckte. Gekrönt wurde das Messeevent wieder einmal mehr durch spannende Locations mit vorwiegend köstlichem Catering.

83 Aussteller und 146 Händler empfingen an den acht Standorten insgesamt 4.074 Messegäste (Vergleich zum Vorjahr: 3.823). In angenehmer Atmosphäre und bei kompetenter Beratung wurde über die neuesten Werbeartikel-Highlights und -Trends informiert. Das breite Produktspektrum, die vielen Neuheiten, das Interesse der zahlreichen fachkundigen Kunden und Händler nebst dem allgegenwärtigen Informationsaustausch auf hohem Niveau sorgten allseits für zufriedene Gesichter und eine überaus positive Bewertung der beliebten Veranstaltung. Von „äußerst kompetenter Beratung“ über „großes Engagement“ bis hin zum Sonderlob für „die überaus interessierten Fachbesucher“ reichte die Palette der zustimmenden Resümees an allen Schauplätzen.

Die GWW-NEWSWEEK findet seit 14 Jahren jährlich statt und konnte seine Besucherzahlen von Jahr zu Jahr um bis zu zehn Prozent kontinuierlich steigern. Ein deutliches Zeichen dafür, dass die Roadshow zunehmend in den Fokus von Agenturen, Marketingfachleuten und Entscheidern aus der Industrie rückt.

 

Besucherzahlen im ÜberblickBesucherzahlen im Überblick 2

 

Beeindruckende Besucherzahlen
Den Auftakt zur Werbeartikelmesse bildete 2016 die Stadt Leipzig mit dem Kohlrabizirkus. Im Vergleich zum Vorjahr war der Veranstaltungsort mit 412 Besuchern (2015: 450) zwar etwas weniger frequentiert, demonstrierte aber dennoch, wie wertvoll Leipzig für die Roadshow ist. Am darauffolgenden GWW-NEWSWEEK-Messetag konnten in der Berliner Station 611 Gäste gezählt werden (Vorjahr: 616). Schlichtweg überwältigend war anderntags die Frequenz im Hamburger Schuppen 52: 533 Werbeartikelanwender fanden den Weg in Hamburgs attraktive Location – eine Steigerung von über 75 Prozent! Auch am 2. Juni in der Wuppertaler Stadthalle erfüllte die Veranstaltung ihre Erwartungen voll und ganz. Mit 486 Besuchern blieb die Zahl leicht über der des Vorjahres (477).

Die zweite GWW-NEWSWEEK-Woche startete am 6. Juni mit dem Messetag im Postpalast der Landeshauptstadt Bayern. Mit 427 Besuchern begeisterte München Aussteller wie Berater. Weiter ging es zur Meistersingerhalle in Nürnberg, wo am Dienstag 456 Gäste gezählt werden konnten (435 in 2015). Vorletzte Etappe war die Porsche-Arena der Stadt Stuttgart, wo wie im vergangenen Jahr knapp 500 Interessierte die Messe besuchten (498). Mit 651 Besuchern bildete die Messe Frankfurt mit dem Saal Panorama im Forum am 9. Juni das Highlight der Tour.

 

Der GWW e.V. bedankt sich auch an dieser Stelle bei allen Ausstellern und Werbeartikelberatern, die mit Ihren Kunden aus der Industrie auf der GWW-NEWSWEEK erschienen sind.