Beiträge

TREND 2017: Fachmesse zeigt sich von ihrer besten Seite

Dass es sich bei der TREND um Deutschlands beliebtesten und angesehensten Branchenevent der Werbeartikel-Wirtschaft handelt, davon konnte sich auch 2017 wieder eine steigende Anzahl interessierter Besucher überzeugen.

 

Zur GWW-TREND am 15. September in der Mainzer Rheingoldhalle empfingen 123 Aussteller 535 Werbeartikelberater. Die Besucher zeigten sich einmal mehr vom breiten Produktangebot mit vielen kreativen Neuheiten und Trends sowie von den geballten Produktinformationen begeistert. In angenehm freundschaftlichem Miteinander und unterstützt durch rundum gelöste Stimmung wurden neue Kontakte geknüpft und profitable Geschäfte abgeschlossen.

   

Unter teils erheblichem Aufwand hatten die ausstellenden Unternehmen für die eintägige Messeveranstaltung auf den einzelnen Flächen und Ständen mitunter sehr aufwendige, individuelle und ansprechende Areale (wie beispielsweise einer Eisbar und vielem mehr) gestaltet. „Der teilweise immense Aufwand mancher Aussteller fordert unseren großen Respekt und unseren Dank. Die Mühe, das Engagement und die Begeisterung, die die Aussteller hier an den Tag legen, tragen zur Wertsteigerung unserer TREND bei und verleihen dem Event sowie den Produkten unserer Branche einen würdigen Rahmen“, konstatierte der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann. Dies unterstreicht aber auch die Bedeutung und Wertschätzung, welche die TREND, die nunmehr zum 31. Mal stattfand, innerhalb der Branche als einzig verbliebene B2B-Fachmesse genießt.

Gegenüber dem Vorjahr stieg die Zahl der ausstellenden Unternehmen um rund elf Prozent bei einem Besucherplus von sieben Prozent im Vergleich zu 2016. Aussteller und Besucher bestätigen, dass sich die TREND im Hinblick auf Vielfalt, Angebotstiefe sowie den dargebotenen Informationsaustausch und die Wissensvermittlung stetig weiterentwickelt.

 

Bereits am Vortag gewährte Rechtsanwalt Dr. Arun Kapoor in seinem gut besuchten rund 2,5 stündigen Vortrag zum Thema „Product Compliance in der Werbeartikelbranche – Rechtliche Konsequenzen unsicherer Werbemittel für Hersteller, Importeure und Berater“ interessierten Beratern und Lieferanten geballtes Branchenwissen und gab ihnen entsprechende Handlungsempfehlungen mit auf den Weg.

350 Gäste nutzten das daran anschließende abendliche Get-together im Kurfürstlichen Schloss, um sich in gelöster Atmosphäre zu unterhalten und Kontakte zu pflegen.

 

Der GWW sieht sich und sein Engagement für die Werbeartikel-Branche durch die weiterhin wachsende Beliebtheit der Fachmesse bestätigt und bedankt sich an dieser Stelle bei allen Teilnehmern, die die TREND erneut zu einem besonderen Erlebnis für Aussteller und Besucher gemacht haben.