Profil

Einer allein kann wenig bewegen. Nur gemeinsam sind wir stark, können Potenziale bündeln und Aufgabenstellungen für die Branche erfolgreich meistern. Aus diesen Beweggründen wurde der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V., kurz GWW, als Interessenvertretung für Werbeartikelhersteller, Werbeartikelberater, Markenartikler und weitere Marktteilnehmer gegründet.

Der GWW verzeichnet heute rund 430 Mitglieder und ist zum national stärksten Verband in der Werbeartikelbranche herangereift.

Mit der GWW-NEWSWEEK hat der Verband seit über 18 Jahren eine der wichtigsten Messeveranstaltungen in der Branche etabliert, die jährlich mehr als 4.000 Besucher zu den Messeständen an verschiedenen Standorten in Deutschland lockt. Die Kooperation der GWW-NEWSWEEK mit dem PSF-Forum in Spreitenbach, Schweiz, zeigt die Bedeutung und Attraktivität dieses Messeformates auch über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Ebenfalls veranstaltet der GWW die Fachmesse TREND und damit seit über 35 Jahren das erfolgversprechende Treffen der Werbeartikellieferanten und Werbeartikelberater. Eine attraktive Tradition, die jährlich rund 150 Aussteller und über 600 Besucher anlockt. Im Gegensatz zur GWW-NEWSWEEK, haben Kunden aus der Industrie auf DER B2B-Messe Deutschlands keinen Zutritt. Somit bleiben die Neuheiten der Werbeartikelwelt im Fokus aller Teilnehmer.

Aufgrund des großen Erfolges der GWW-TREND in den vergangenen Jahren findet seit 2020 zusätzlich zur TREND Herbst auch eine TREND Frühjahr statt. In diesem Jahr feierten wir die Premiere der zweitägigen Frühjahrsmesse in der Halle 10.2 der Koelnmesse gemeinsam mit 145 Ausstellern sowie insgesamt 1.017 Besuchern. Ein Erfolg trotz anhaltender Pandemie, der die Bedeutung der TREND untermauert.

Zentrales Motiv des GWW ist die Bündelung der Interessen aller Unternehmen, die am Wertschöpfungsprozess der Werbeartikelbranche beteiligt sind. Aus diesem Grund fungiert der Gesamtverband als Interessenvertretung für alle in der Branche tätigen Unternehmen. Neben Lieferanten und Herstellern sind auch Werbeartikelhändler und Berater sowie Branchen-Dienstleistungsunternehmen vertreten. Aktuell zählt der Verband beispielsweise rund 180 Werbeartikelhändler und Berater zu seinen Mitgliedern.